Forschung

Fraunhofer IISB Erweiterungsbau, Erlangen

1

Fraunhofer IISB Erweiterungsbau, Erlangen, Perspektive

Der Baukörper für das Institut für integrierte Systeme und Bauelement-Technologie orientiert sich an den Höhen der Bestandsgebäude und formuliert einen baulichen „Rücken“ für den Kubus des IME. Erweiterungsmöglichkeiten nach Norden bilden ein Quartier für die Fraunhofer Gesellschaft, das den universitären Einrichtungen direkt gegenüber steht. Der Haupteingang definiert sich in Zusammenhang mit dem Bestand. Die Funktionen schichten sich im Gebäudeinneren und ermöglichen eine kurze Wegeverbindung.

2

Fraunhofer IISB Erweiterungsbau, Erlangen, Perspektive

Das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss nehmen Labore auf, im zweiten Obergeschoss finden sich Büroflächen. Die benachbarten Funktionen im Bestand finden eine Anbindung. Mit der äußeren Gestalt, durchwoben von Höfen und Freiräumen, verzahnen sich die Bauteile mit der Umgebung. Eine ökologisch ausgewogene Gesamtkonzeption lässt einen zukunftsoffenen „Campus“ entstehen.

 

Wettbewerb im VOF-Verfahren

3

Fraunhofer IISB Erweiterungsbau, Erlangen, Perspektive
Projektname: Fraunhofer IISB Erweiterungsbau, Erlangen
Auslober:Fraunhofer-Gesellschaft München
Wettbewerbsjahr:2009
BGF / BRI: 2.527 m² / 10.869 m³
Leistungen:Wettbewerb

4

LageplanPerspektivePerspektivePerspektive