Gesundheit

Waldkrankenhaus Rudolf Elle

1

Fassadenausschitt

Die Einbindung des Krankenhauses in die Umgebung erfolgte unter der Prämisse der Erhaltung und Betonung der naturräumlichen Gegebenheiten. Als ordnendes Element führt eine viergeschossige konvexe Haupterschließungsachse vom bestehenden Bettenhausknoten nach Osten.
Die einzelnen gereihten Häuser durchdringen diese Flurschiene und zeigen sich im Norden wie im Süden als eigenständige Funktionsgebäude. Während die Magistrale sich materiell geschlossen abzeichnet, sind die Häuserkuben aufgelöst in vertikale Scheiben und leicht wirkende, eingestellte Metallglasfassaden. Sie öffnen sich zum Naturraum und zur Umgebung. Klimatisierte und künstlich beleuchtete Räume sind nur dort, wo es unumgänglich ist.

veröffentlicht in:
Investitionen in die Gesundheit – Freistaat Thüringen 2003
„Architekturraum soll medizinische Therapie begünstigen“
Rudolf Elle Krankenhaus Eisenberg
Mitteldeutschland, Investitionen in das Gesundheitswesen
Waldkrankenhaus Rudolf Elle
Krankenhausarchitektur für die Zukunft
Hrg. Nickl-Weller, 2007

Das Gebäude wurde 2007 in die Architektouren Thüringen aufgenommen

2

Eingangshalle

Wesentlichen Einfluss auf die Anmutung der geformten Räume haben Licht, Material und Farbe. Lichthöfe sichern den Außenraum- und Tageslichtbezug der Räume. Die verwendeten Materialien, ihre Textur und Farbe verstärken und akzentuieren die Atmosphäre, welche Patienten und Personal positiv motiviert und eine leichte Orientierung im Gebäude ermöglicht.



3

Seminarraum
Projektname: Waldkrankenhaus Rudolf Elle
Bauherr: Rudolf Elle gGmbH, Eisenberg
Fertigstellung:2007 - 2. BA, 2000 - 1. BA
BGF / BRI: 15.500 m² / 70.300 m³
Gesamtbaukosten: 16 Mio. € KG 200 - 700 - 2. BA
29 Mio. € KG 200 - 700 - 1. BA
Leistungen:LP 1-9 § 15 HOAI
Generalplanung

4

LageplanAnsichtTerrasseSpeisesaalTherapiebadVorzoneOperationssaal