Verkehr

U-Bahnhof Kaulbachstraße, Nürnberg

1

U-Bahnhof Kaulbachplatz, Nürnberg; Treppenanlage

Der U-Bahnhof Kaulbachplatz liegt im Stadtteil Gärten h. d. Veste, nördlich der Nürnberger Altstadt. Die Aufgänge aus glatt geschalten Betonscheiben verlaufen parallel vom Straßenraum in die Bahnsteigebene. Ellipsenförmige Öffnungen sind in den selbstverdichtenden und mit Titanoxiden gefärbten Beton eingelassen. Zwischen die Betonscheiben spannen sich Glasschwerter, die das Auflager für die 70 cm breiten und 4,45 m langen Glasplatten für das Dach bilden. Die Befestigung der Platten erfolgt über Punkthalterungen, und sie sind mittels Zugseilen abgespannt. Die Treppenanlage wirkt wie ein durchgesteckter Körper.

2

U-Bahnhof Kaulbachplatz, Nürnberg, Detail

Die Stufen und Podeste sind in grünlichem Naturstein ausgebildet, während die Decken- und Wandverkleidung aus opakem Glas transluzent wirken. Die Wände in dem U-Bahnhof sind aus weißem Strukturbeton, in dem mittels filigraner Strukturmatrizen vereinzelt Werke von Malern der Münchener Schule, nach denen in diesem Viertel die Straßen benannt sind, eingearbeitet wurden. Als Bodenbelag kommt ein grüner Terrazzo-Belag zur Anwendung, in dem Leitlinien aus Naturstein eingearbeitet sind.

3

U-Bahnhof Kaulbachplatz, Nürnberg; Aufzug
Projektname:    U-Bahnhof Kaulbachplatz, Nürnberg
Bauherr:   Stadt Nürnberg, U-Bahn-Bauamt
Fertigstellung:   2011
BGF / BRI:    1.723 m² / 12.792 m³
Gesamtbaukosten:    3,00 Mio. €  KG 200-700
Leistungen:   Objektplanung Gebäude
   LP 1-8 § 15 HOAI

4

LageplanU-Bahn-EingangU-Bahn-EingangDach-GlaskonstruktionDetailTreppenanlageBahnsteig