Gesundheit

Neubau Zentrale Medizinische Funktion, Uniklinikum Rostock

1

Zentrale Medizinische Funktionen, Universitätsklinikum Rostock

Das Gebäude „Zentrale Medizinische Funktionen“ bildet das interdisziplinäre Zentrum der operativen und internistischen Disziplinen. Der Baukörper schiebt sich zwischen den beiden denkmalgeschützten Bauten der Chirurgie aus 1928 im Norden und der Klinik für Innere Medizin aus den 60er Jahren im Süden aus der Gebäudeflucht heraus und bildet eine klar ablesbare Adresse. Der relativ flache Baukörper respektiert mit Abstand und Höhe den Bestand und erhält ihre Gesamtwirkung. Zum Osten hin entwickelt sich der Baukörper viergeschossig und öffnet sich zum Patientenpark im Zentrum des Areals.

2

Zentrale Medizinische Funktionen, Universitätsklinikum Rostock

Die interne Erschließung trennt den Besucher-, stationären und ambulanten Patienten- und Personalverkehr. Am Haupteingang ordnen sich Infotheke, Cafeteria und Ladengeschäfte an, die Magistrale führt von hier aus bis zum Patientenpark und nimmt die Wartebereiche der Funktionsstellen auf. Der Flur entlang der Nordfassade dagegen dient als stationärer Flur für eine schnellstmögliche Anbindung innerhalb der Abteilungen.

3

Zentrale Medizinische Funktionen, Universitätsklinikum Rostock
Projektname: Zentrale Medizinische Funktionen, Universitätsklinikum Rostock
Bauherr: Land Mecklenburg-Vorpommern endvertreten durch BBL-MV Geschäftsbereich Rostock, Deutschland
Fertigstellung:2018
BGF / BRI: 27.245 m² / 121.530 m³
Gesamtbaukosten: 140 Mio. € KG 200 - 700
Leistungen:LP 1-8 § 15 HOAI
Generalplanung LP 1-2

4