Gesundheit

St. Theresienkrankenhaus Nürnberg

1

Fassade

Das St. Theresienkrankenhaus entstand in seiner ursprünglichen Gestaltung in den Jahren 1926 bis 1928. Seit Beginn der 80er Jahre wurde es baulich erweitert und sukzessive saniert. Zunächst entstand der Erweiterungsbau, ein 7-geschossiger Neubau, der Untersuchungs- und Behandlungsbereiche, Bettenstationen, Speisenversorgung und dazugehörige Technik aufnahm.  Naturstein, einfache Putzfassaden, eine strenge Fensterordnung mit Rhythmus und Duktus im Fassadenaufriss stellt die Verbindung zum Bestand her.

 



veröffentlicht in:
Investitionen in die Gesundheit Freistaat Bayern, 2006
Festschrift zur Fertigstellung der baulichen Aktivitäten 1998
Architektur Nürnberg 1904-1994, Tümmels Verlag
Das Bauzentrum, Darmstadt, 1993
AIT 09/1993
BTH 3, 01/1993
Bauintern 02/1992
Für den Erweiterungsbau gab es eine Anerkennung zum Deutschen Natursteinpreis 1989

2

Theresienkrankenhaus Nürnberg

Bei Haus 1 aus der Entstehungszeit wurde die vorhandene Bausubstanz saniert, wobei aus statischen Gründen der vorgegebene Zimmer- und Raumzuschnitt beibehalten wurde. Die ursprünglich vorhandenen Balkone wurden in die  neue Fassade gehängt und somit den Patientenzimmern zugeschlagen.

Mit der kompakten Anordnung des Neubaus konnten Kompensations- und Ausweichflächen geschaffen werden. Durch die vertikale Anordnung der Abteilungen und Bereiche über die Geschosse wurde ein horizontale Verflechtung zu den in den Altbauten verbliebenen Stationen hergestellt. Die Untersuchungs- und Behandlungsbereiche liegen nun im Zentrum des Krankenhauses. Über großflächige Funktionsbereiche der Diagnostik und Therapie konnten die linear ausgerichteten neuen und die überformten Pflegestationen angeordnet werden. Gute Sichtbeziehungen aus den Pflegezimmern auf die begrünten Terrassen und das innerstädtische Grün sowie eine weitgehend natürliche Belichtung drücken eine humane Bauphilosophie aus.
Nach vielen Jahren der Erweiterung und Umstrukturierung ist eine einheitliche gestalterische Grundhaltung sichtbar.

3

Theresienkrankenhaus, Innen
Projektname: St. Theresienkrankenhaus Nürnberg
Bauherr: St. Theresienkrankenhaus gGmbH
Fertigstellung:1999, letzter Bauabschnitt
BGF / BRI: 16.800 m² / 86.0000 m²
Gesamtbaukosten: Erweiterungsbau 1985-89  47,0 Mio. €
Bunkerumbauung 1999-93 12,5 Mio. €
Bettenhaus 1993-99         17,5 Mio. €
Leistungen:LP 1-9 § 15 HOAI
bis 1996 in Arge mit R+F

4