Gesundheit

Städtisches Klinikum, Hof

1

Klinikum Hof

Das Grundstück des Klinikums liegt am Südrand der Stadt Hof zwischen einer offenen Wohnbebauung und einem Industriegebiet. Der Patientengarten geht in das Landschaftsschutzgebiet des Untreusees über. Die plastisch gestalteten Pflegequadranten bilden einen spannungsreichen Kontrast zum geschlossen wirkenden Untersuchungs- und Behandlungsbau. Die Fassade des Untersuchungs- und Behandlungsbaus variiert mit ihren Grundelementen mit der der Pflegebauten. Während beim Untersuchungs- und Behandlungsbau horizontale Fugenraster mit Bandfenstern vorherrschen, antwortet die Fassade der Pflegebauten mit strengen Fensterelementen.

2

Klinikum Hof

Im Eingangsbereich befinden sich Information und öffentliche Einrichtungen wie Cafe, Ladenzone und Patientenbibliothek. Im oberen Geschoss des Eingangsbauwerks liegen das Konferenzzentrum, die künstlerisch ausgestaltete Kapelle und die Verwaltung. Der Untersuchungs- und Behandlungsbau wird als Stahlbeton-Skelettbau erstellt; in den Pflegequadranten dienen die zylindrischen Nasszellen aus Stahlbetonschalen als Last abtragende Elemente.

 

 

 

 

veröffentlicht in:

Krankenhausarchitektur für die Zukunft, Hrg. Nickl-Weller, 2006
Klipp Klapp 06/2001
Bayerischer Staatsanzeiger 08/2000
Architektur + Wirtschaft Oberfranken 1993
Bauintern München 02/1992
Bayerischer Staatsanzeiger 12/1991

 

3

Klinikum Hof
Projektname: Städtisches Klinikum, Hof
Bauherr: Stadt Hof
Fertigstellung:2000, letzter Bauabschnitt
BGF / BRI: 49.000 m² / 192.0000 m²
Gesamtbaukosten: 98 Mio. €
Leistungen:LP 1-9 § 15 HOAI

4