Soziales und Wohnen

Pflege- und Therapiezentrum am Wöhrder See Nürnberg

1

Der besondere Genius loci der Altenheimanlage "Sebastianspital" an der Veilhofstraße mit Ausrichtung auf die ehemalige Pegnitzaue – dem heutigen Wörder See – sollte im Entwurf spürbar werden.

Ein großzügiger Platz spannt sich zwischen Haus 1 und Haus 2 auf, der eine repräsentative Adresse für das Stift bildet und die Veilhofstraße zu einem internen Boulevard aufwertet. Der von Südost nach Südwest orientierte Baukörper ordnet sich deutlich unter der Traufe des dominanten Elisabeth-Bach-Hauses ein und bildet einen gestaffelten Übergang zur ostseitig gelegenen Kindertagesstätte.

2

Die zeilenartigen Wohngebäude verzahnen sich mit dem Naturraum und erhalten eine Sichtachse auf den Wörder See. Die Fassade spiegelt die innere Organisation wider. Im Untergeschoss finden sich die Therapieräume, in den Obergeschossen finden sich die Pflegezimmer. Eine therapieorientierte Wandelhalle richtet sich auf den Hof und verbindet Garten und Erdgeschoss.

 

 

3

Projektname:     Pflege- und Therapiezentrum
    am Wöhrder See, Nürnberg
Bauherr:    NürnbergStift, Nürnberg
Wettbewerb:    2005
BGF / BRI:     5.965 m² / 12.270  m³
Leistungen:

    Realisierungswettbewerb nach
    vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

4