Gewerbe

Betriebszentrale „Service Öffentlicher Raum“ (SÖR), Nürnberg

1

Ausschnitt Ansicht

Die Baustruktur markiert mit einem höheren Baukörper die Einfahrt in den Stadtteil Schweinau und bildet eine repräsentative Adresse für die Zentrale des Servicebetriebs Öffentlicher Raum (SÖR) an der Schwabacher Straße. In dem Gebäude werden  die Organisationseinheiten Tiefbauamt, Gartenbauamt,  Abfall- und Stadtreinigung und der Bauhof zusammengeführt. Neben dem Haupteingang ist das Casino mit Freiterrasse angeordnet, das mit dem Hauptfoyer und dem multifunktionalen Konferenz- und Veranstaltungsraum eine großflächige, dreidimensional ausgeformte Halle für Events bildet. 

2

Ausschnitt Ansicht

Darüber ordnen sich in drei weiteren Geschossen die Verwaltungsbereiche an. Weitere Bürokuben ordnen sich auf den zugehörigen Werkstätten gegenüber den Parkhausfassaden des Leonhard-Wohnparks an und geben einen städtischen Raum frei. Dahinter erstrecken sich zeilenartig die flexibel organisierbaren Fahrzeughallen an. Ein ausgefeiltes, ökologisches Energiekonzept und differenzierte Begrünungen stützen die Idee eines allumfassenden „Green Building“. Das Grün zieht sich in Bahnen horizontal und vertikal über Gebäude, Gelände und Vorplatz.

3

Ausschnitt Ansicht
Projektname: SÖR, Nürnberg
Bauherr: Stadt Nürnberg, Bayern, Deutschland
Wettbewerbsjahr:2012
BGF / BRI:36.800 m² / 178.300 m³
Leistungen:internationaler RPW-Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren,  3. Platz

4

LageplanGrundrissAnsichtAnsichtSchnittModell