Gesundheit

PsoriSol Klinik Hersbruck

1

Visualisierung

Der Ort für die Erweiterung der PsoriSol-Klinik in Hersbruck bietet herausragende naturräumlichen Qualitäten – eingesäumt von alten Baumbestand und den Flussarmen der Pegnitz in direkter Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Mühlenensemble. Der Ansatz, die Grünflächen für einen Patientenpark so groß wie möglich zu erhalten, und die schwierige Gründungssituation führen zu einer kompakten Bauweise. Der Neubau fügt sich östlich neben den bestehenden Klinikgebäuden entlang des Pegnitzarms an und begrenzt so den städtebaulichen Erschließungsraum.

2

Lageplan

Die Fassade spiegelt die Funktionen wider – das 2. Obergeschoss erhält eine „Hotelfassade“, die OP-Ebene wirkt geschlossener, während im Erdgeschoss höhere Glasanteile einen sanften Übergang vom Innenraum zum Naturraum zulassen. Zwei Lichthöfe schaffen eine natürliche Belichtung und Belüftung auch im Gebäudeinneren. Für die Gestaltung der Innenräume ist die Anmutung eines komfortablen Sanatoriums mit Wohlfühlatmosphäre geplant, die stark durch den Bezug zum Außenraum geprägt wird. So erleben die Patienten – Kunden oder Gäste – ein Panorama auf die umgebende Hügellandschaft von ihren Zimmern aus.

 

3

Innenraum
Projektname: PsoriSol-Klinik, Hersbruck
Bauherr:GbR mbH Sartoriusmühle Hersbruck
BGF: 3.500 m²
BRI: 13.950 m³
Wettbewerbsart:eingeladener Realisierungswettbewerb
Platzierung:1.Rang
Realisierung:voraussichtl. 2016 / 2017

4