Wohnen und Soziales

Wohnquartier „Züricher Straße“ in Großreuth

1

Der Entwurf des neuen Stadtteilzentrums in Großreuth zielte auf eine urbane Atmosphäre über dem U-Bahnhof. Die in zwei Ebenen komponierte Morphologie einer Verzahnung mit der überörtlichen Grünraumachse war den Juroren als Äquivalent zu einem U-Bahn-Quartiersrand angeboten. Hierzu wurden vielfältige Wege- und Sichtbeziehungen beachtet und in das Gebäude- und Freiraumkonzept integriert. Das Höhenprofil reagiert auf die umgebende Bebauung und stuft sich von der verdichteten Hochhausgrenze an der Züricher Straße zu den Rändern hin auf eine angemessene Höhe des dörflichen Großreuth ab. Die Gebäuderiegel fügen sich sanft in die Umgebung ein und erlauben durch die brückenartige Überbauungen der U-Bahntrasse eine Durchwegung des Geländes nach allen Richtungen.

 

2

Der Entwurf des neuen Stadtteilzentrums in Großreuth zielte auf eine urbane Atmosphäre über dem U-Bahnhof. Die in zwei Ebenen komponierte Morphologie einer Verzahnung mit der überörtlichen Grünraumachse war den Juroren als Äquivalent zu einem U-Bahn-Quartiersrand angeboten. Hierzu wurden vielfältige Wege- und Sichtbeziehungen beachtet und in das Gebäude- und Freiraumkonzept integriert. Das Höhenprofil reagiert auf die umgebende Bebauung und stuft sich von der verdichteten Hochhausgrenze an der Züricher Straße zu den Rändern hin auf eine angemessene Höhe des dörflichen Großreuth ab. Die Gebäuderiegel fügen sich sanft in die Umgebung ein und erlauben durch die brückenartige Überbauungen der U-Bahntrasse eine Durchwegung des Geländes nach allen Richtungen.

3

Bruttogeschossfläche: 27.600 m2
Wettbewerb: offener, einphasiger Realisierungs- und Ideenswettbewerb
Auslober:

Stadt Nürnberg, vertreten durch das Stadtplanungsamt

4