Gesundheit

Erweiterung und Umstrukturierung Kreiskrankenhaus Wörth a.d. Donau

1

Das Kreiskrankenhaus Wörth a. d. Donau hat seit seiner Generalsanierung ein überdurchschnittliches Wachstum erfahren. In den letzten Jahren wurde ein Facharztzentrum mit 10 Praxen integriert und mit einer Bettenstation aufgestockt. Getragen von einer positiven Entwicklung des Kreiskrankenhauses Wörth a. d. Donau und ständig steigenden Fallzahlen wird die dringend notwendige Erweiterung der Funktionsstellen Intensivstation (ITS) / Intermediate Care (IMC) mit angelagerte Aufnahmepflege, zusätzlicher OP mit Hybridtechnik und Endoskopie realisiert.

2

Das Haus entwickelt sich als langgestreckter Baukörper in ostwestlicher Richtung. Der winkelförmige Erweiterungsbau wurde 2012/2013 um eine Bettenstation erweitert. Östlich an den Altbau anschließend wird ein dreigeschossiger Baukörper mit zwei oberirdischen und einem unterirdischen Geschoss vor die Fassade der bestehenden Endoskopie platziert. Für die Erweiterung der ITS wird dem Gebäude erdgeschossig eine Kubatur angefügt.

3

Projektname: Erweiterung und Umstrukturierung des Kreiskrankenhauses Wörth a.d. Donau
Bauherr: Kreisklinik Wörth a. d. Donau des Landkreises Regensburg
Jahr:2013
BGF: 2.440 m²
BRI: 12.485 m³
Wettbewerbsart: VOF-Verfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb
Platzierung:1. Platz

4

Ansicht NordwestLageplan