Gesundheit und Wellness

 

Psychiatrische Forensik am Bezirksklinikum Schloss Werneck

1

Das Grundstück für die Erweiterung der bestehenden Forensik liegt auf dem Areal des Bezirkskrankenhauses Schloss Werneck. Der Schlosspark und seine Gebäude befinden sich unter Denkmalschutz. Die zu erweiternde Forensik befindet sich im nordöstlichen Teil des Grundstücks und ist mit Sicherheitszäunen vom Schlosspark abgetrennt. Der Erweiterungsbau wurde unter Berücksichtigung der auf dem Baufeld möglichen Freiraumflächen und in Abhängigkeit der bestehenden Forensik, der Parkanlage und Nachbarschaft als westlich angelagerten Winkelbau entwickelt. Damit bildet das gesamte Ensemble eine klare städtebauliche Figur mit axialer Ordnung, die als Einheit mit dem Bestand wahrnehmbar ist.

2

Die 3-geschossige Erweiterung mit geneigtem Dach entwickelte sich aus den Funktionen mit zwei Pflegestationen bzw. vier Halbstationen á 24 Betten im 1. und 2. Geschoss. Zwischen den beiden Winkelbauten entsteht ein großer Innenhof, der Synergien der Sport- und Beschäftigungstherapie ermöglicht. Eine Verbindung zwischen der bestehenden Forensik und ihrer Erweiterung bildet ein erdgeschossiges Bauteil, in dem die Wache und das Sicherheitszentrum untergebracht sind.

3

Bauherr: Bezirk Unterfranken
Nutzfläche:

ca. 3.000 m²

Fertigstellung geplant:2020
Beauftragte LeistungLP 1-9 gem. § 34 HOAI

4